header herzen 980

Fossiliensuche

versteinerung 02

Allgemeines:
Die Fossilien der Solnhofener Plattenkalke liegen fast immer auf der Platten-Oberfläche. Meist sind sie nur von einem dünnen Kalkhäutchen bedeckt oder ihre Form zeichnet sich in den darüberliegenden dünnen Kalkschichten ab.

Zuerst habt man ein kleines Schichtpaket mit einem langen Meißel ab. Dann öffnet man vorsichtig die aufeinanderliegenden Schichten durch Aufklopfen mit Hilfe eines Hammers und eines flachen Meißels. Den Meißel dabei an mehreren Stellen ringsum um die Platte ansetzen, damit sich die Platten vollständig voneinander trennen.
Mit Hilfe einer Lupe entdeckt man kleine Fossilien auf den Platten, die sonst meistens übersehen werden. Die Fossilienplatten im Bruch nicht zu sehr verkleinern, da manche Krebse sehr lange Fühler besitzen, die oft erst bei der Präparation zum Vorschein kommen.
Reichlich Zeitungspapier zum Einwickeln der gefundenen Schätze bereithalten, damit sie nicht verkratzt werden oder zu Bruch gehen. Für die Präparation größerer Fossilien einige zusätzliche Platten zum Ergänzen mitnehmen.


Zu Ihrer Sicherheit:
Hohe, oft überhängende Steinbruchwände und steile Schutthalden meiden.
Steinschutt nicht wegwerfen, sondern zur Seite legen.
Abstand zum Sammelnachbarn halten.
Schutzhandschuhe und Schutzbrille benutzen.

Standort:
Eichstätt, Blumenberg; Fossiliensuche auf eigene Gefahr.

Öffnung:
Ganzjährig, empfehlenswert Mai bis Oktober; gebührenpflichtig; Schutzhütte, Waschplatz und Kiosk vorhanden.

Leihwerkzeuge:
Erhältlich am Steinbruch oder im Museum Bergér
Leihgebühr 1,00 € pro Tag + Kaution

Anfahrt:
Über die B 13 Weißenburg - Eichstätt, Abzweigung Wegscheid, Richtung Kinderdorf Marienstein
oder über die Kreisstraße Eichstätt - Dollnstein, Abzweigung Höhe Kloster Rebdorf, Richtung Kinderdorf Marienstein.

Tipp:
Der Eichstätter Blumenberg ist idealer Ort für die Fossiliensuche: Einzigartige Versteinerungen hat man hier gefunden, darunter das sog. Berliner Exemplar des Archaeopteryx. Aber auch wegen seiner feinen Schichten eignet er sich ideal, da sich diese leicht öffnen lassen. So ist er bei Hobbygeologen ebesno beliebt wie bei Familien: Hier können auch Kinder gut klopfen.